Denkschablone

Austausch über aktuelle Themen der Sozial-, Geistes- und Kulturwissenschaften

Freiheitsliebe und Anarchie in der polnischen Gesellschaft — Vortrag und Diskussion in Hamburg

| Leave a comment

Heute, am 27. Sep­tem­ber 2011 disku­tieren Dr. Robert Zurek, stel­lvertre­tender Direk­tor des Zen­trums für his­torische Forschung Berlin der Pol­nis­chen Akademie der Wis­senschaften und Prof. (em.) Dr. Wolf­gang Schlott von der Forschungsstelle Osteu­ropa der Uni­ver­sität Bre­men; außeror­dentlicher Pro­fes­sor für neuere slaw­is­che Kul­tur– und Lit­er­aturgeschichte über

„Frei­heit­sliebe und Anar­chie in der pol­nis­chen Gesellschaft – gestern und heute“.

Im Mit­telpunkt ste­hen die Fragen:

  • Was bedeuten denn Frei­heit­sliebe und Anar­chie oder der Hang zur Anar­chie im pol­nis­chen Alltag?
  • Sind es wirk­lich zen­trale Charak­ter­is­tika der pol­nis­chen Gesellschaft oder vielle­icht nur Klischees?
  • Oder hat die Glob­al­isierung mit­tler­weile dafür gesorgt, dass auch diese Beson­der­heiten untergehen?

Ver­anstal­ter sind das Gen­er­alkon­sulat der Repub­lik Polen in Ham­burg und die Friedrich-Naumann-Stiftung/Hamburg

Der Ein­tritt ist frei, um Anmel­dung wird allerd­ings gebeten. Mehr unter Friedrich-Naumann-Stiftung

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>