Denkschablone

Austausch über aktuelle Themen der Sozial-, Geistes- und Kulturwissenschaften

Pakistan Dossier

| Leave a comment

Ger­ade gele­sen - Joachim Krause zitiert im Jahrbuch Ter­ror­is­mus 2012 Rohan Gunaratna, demzu­folge viele Beobachter davon aus­ge­hen, dass Pak­istan der näch­ste “ground zero” des inter­na­tional operieren­den Ter­ror­is­mus ist. (S. 16) (Joachim Krause: Der Ter­ror­is­mus bleibt beständig — eine Bilanz der Jahre 2009 und 2010. In: ISPK: Jahrbuch Ter­ror­is­mus 2010, Ver­lag Bar­bara Budrich 2011, 15–24.)

Okto­ber 2012 Nach Berichten der Süd­deutschen Zeitung haben die Vere­inigten Ara­bis­chen Emi­rate vorgeschla­gen, die 14-jährige pak­istanis­che Aktivistin Malala Yousafzai auszu­fliegen und, sofern nötig, in einem Kranken­haus in Dubai oder Abu Dhabi zu behan­deln. Die im pak­istanis­chen Swat-Tal lebende Malala Yousafzai hatte seit Jahren für das Recht von Mäd­chen auf Schul­bil­dung gekämpft und war dafür von Extrem­is­ten wieder­holt bedroht wor­den. Bere­its im Jahr 2009 berichtete sie, unter falschen Namen, in ihrem Blog-Tagebuch über das Leben unter den Tal­iban, die seit 2007 die Herrschaft in ihrer Heimat über­nom­men hat­ten. Am 9. Okto­ber wurde sie beim Betreten des Schul­busses von Tal­iban über­fallen und in den Kopf geschossen. Für ihr Engage­ment wurde Malala  Yousafzai von ihrem Land mit dem Frieden­spreis aus­geze­ich­net. Sie wird derzeit in Großbri­tan­nien behan­delt.
(weiter lesen: Reporter ohne Gren­zen, der Fre­itag)

6. Okto­ber 2012 Der ehe­ma­li­gen Kricket-Star Imran Khan führt Protestzug gegen US-Drohnenangriffe in der pak­istanis­chen Krisen­re­gion Süd-Waziristan an. (Mehr zum Thema: Süd­deutsche Zeitung)

24. Sep­tem­ber 2012 Reporter ohne Gren­zen berichtet von erneuten Angrif­fen auf Jour­nal­is­ten in Pak­istan. Zum Bericht geht es hier

22. Juni 2012 Die PPP zieht die Kan­di­datur Makhdoom Sha­habud­dins zurück und präsen­tiert Raja Per­vez Ashraf als neuen Kan­di­daten für das Amt des Pre­mier­min­is­ters. Dieser wird noch am Fre­itag vom Unter­haus gewählt, in dem die PPP über die Mehrheit ver­fügt. Ashraf gilt als einer der unbe­liebtesten Poli­tiker Pak­istans, da er es in seiner Amt­szeit als Min­is­ter für Wasser und Energie nicht geschafft hat, die zahlre­ichen Stro­maus­fälle, von teil­weise bis zu 20 Stun­den, einzudäm­men. Darüber hin­aus wur­den auch gegen ihr zahlre­iche Kor­rup­tionsvor­würfe laut.
In Islam­abad hält sich der Ver­dacht, dass die Jus­tiz auf Geheiß des Mil­itärs arbeite, das zwar derzeit keinen Putsch plane, es aber gerne sehe, wenn die Zivil­regierung durch die Gerichte geschwächt würde. Zardari wiederum ver­sucht die Ein­mis­chun­gen der Gerichte in die Poli­tik für sich zu nutzen, in dem er sich als Vertei­di­ger der Demokratie, im Kampf gegen die undemokratis­chen Insti­tu­tio­nen Mil­itär und Jus­tiz präsen­tiert. Da die bish­eri­gen Leis­tun­gen der Regierung eher unzure­ichend waren und es Zardari zunehmend schwer fällt, Parteian­hänger und Wäh­ler zu mobil­isieren, kön­nten die Gerichte seine Posi­tion am Ende sogar — unwil­lentlich — stärken.

21. Juni 2012 Gegen Makhdoom Sha­habud­din von der Pak­istanis­chen Volkspartei (PPP) wird einen Tag bevor er zum neuen Pre­mier­min­is­ter Pak­istans gewählt wer­den soll, Haft­be­fehl erlassen. Grund: Er soll als Gesundheits-minister 2010 ille­gal an Exporten von Medika­menten mitver­di­ent haben. Dies ist der zweite aktive Ein­griff der Gerichte in die pak­istanis­che Poli­tik, nach­dem der vorherige Amtsin­haber Jusuf Raza Gilani vom Ver­fas­sungs­gericht wegen Mis­sach­tung der Jus­tiz des Amtes enthoben wurde. Begrün­dung der Richter: Gilani hatte sich geweigert, ein Kor­rup­tionsver­fahren gegen Präsi­dent Asif Ali Zardari zu unter­stützen und entsprechende Unter­la­gen von den Schweizer Behör­den an-zufordern. Es liegt der Ver­dacht nahe, dass Sha­habud­din weniger der Ver­dacht der Kor­rup­tion, als seine Loy­al­ität zu Präsi­dent Zardari zum Ver­häng­nis wurde.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>