Denkschablone

Austausch über aktuelle Themen der Sozial-, Geistes- und Kulturwissenschaften

Über uns

Wer von uns kennt das nicht, es gibt ein­fach mehr The­men, die uns inter­essieren und bewe­gen, als wir Zeit haben, uns auf dem Laufenden zu hal­ten. Nicht jedes Forschung­spro­jekt, dass uns in den Sinn kommt, kön­nen wir auch wirk­lich bear­beiten. Und was ist mit den unzäh­li­gen Kon­feren­zen, die man besuchen und Büch­ern, die man dur­char­beiten möchte?

An dieser Stelle soll die Denksch­ablone anset­zen. Unsere Idee ist, dass wir uns gegen­seitig über Kon­feren­zen, Vorträge, Bücher, Forschung­spro­jekte und was es sonst noch alles gibt auf dem Laufenden hal­ten. Außer­dem soll hier die Möglichkeit beste­hen, dass man eigene Forschungsideen, die man entweder aus Zeit­man­gel nicht befriedi­gend bear­beiten kann oder bei denen man ein­fach nicht weiter kommt, zur Diskus­sion stellt und im Ide­al­fall sogar gemein­schaftlich weiter bearbeitet.

Dorith Altenburg, Poli­tik­wis­senschaft­lerin und Eth­nolo­gin www.dorithaltenburg.de

Jes­sica Wilzek,  Kulturwissenschaftlerin

 

 

 

 

 

 

 

Wir von Denksch­ablone freuen uns, Anne-Kathrin Weber von LesEr­Leben als Gas­tau­torin für unseren Blog gewon­nen zu haben. Ihren ersten Beitrag ver­fasste sie zum Thema Post­wach­s­tums­ge­sellschaft. Wir hof­fen, das sie bald wieder Zeit findet, für Denksch­ablone zu schreiben.